Historie

1899

Mitten im Ravensberger Land, am Teutoburger Wald, unweit der Leinenstadt Bielefeld, liegt das kleine Städtchen Werther.

Auf den weiten Äckern vor den Toren der Stadt wuchs seit Jahrhunderten Flachs, den die heimische Bevölkerung zu Leinen, Wäsche und Kleidern verarbeitete.

Am 1.August  1899 gründete Heinrich Wilhelm Meyer in Werther  die Kleiderfabrik H.W. Meyer Werther. Schnell wuchs die Anzahl der Mitarbeiter zur Herstellung  von Berufs- und Arbeitskleidung auf 12 heran. Schon kurz nach der Jahrhundertwende surrten in seiner Fabrik  die ersten elektrisch betriebenen Nähmaschinen –  mit modernen Fabrikationsmethoden war dies der Beginn  einer fließenden Bekleidungsfertigung

1922

1922 übernahm Sohn Wilhelm Meyer  die Verantwortung für das Unternehmen und steuerte mit viel Geschick das Werk seines Vaters erfolgreich durch die Finanz- und Wirtschaftskrisen dieser Zeit.

1945

1942 starb Wilhelm Meyer zu Erpen im Alter von 49 Jahren  -   seine Frau Utta Meyer zu Erpen übernahm die Leitung des Unternehmens in den schweren Kriegsjahren. Ihr jüngster Sohn Franz-Heinrich kehrte Mitte Juni 1945 aus der Kriegsgefangenschaft zurück und übernahm das Erbe seiner Väter.

1949

In der Festschrift zum 50-jährigen Firmenjubiläum 1949 heißt es : „ Die Firma H.W. Meyer wird heute mit ihren Einrichtungen allen Anforderungen gerecht und ist einem bevorstehenden Wettbewerb jederzeit gewachsen. Ihre Erzeugnisse, Berufs- und Sportbekleidung sowie Uniformen haben wegen ihrer guten Paßformen und soliden Verarbeitung ein anerkannt hohes Niveau erreicht.“

Schon kurze Zeit später wurde die Bekleidung mit dem Markennamen ERPINGA geliefert.

1957

Der passionierte Reiter Franz Heinrich Meyer zu Erpen gründete 1957 die Firma Haefner & Co in Uchte, Kreis Nienburg, zur industriellen  Herstellung von Reitbekleidung nach Maß.

1960

Junge Männer werden ab 1960 mit modernen Mänteln und Jacken der Marke LUXADOR ausgestattet, deren Herstellung im eigenen Werk in Cavaion/ Italien ist -  später wurden die Produktionsstätten nach Malta und Fernost erweitert.

1964

1964 firmiert die Firma Haefner & Co um in die PIKEUR Reitmoden GmbH. Seit dem wurde Reitbekleidung unter der bis heute sehr erfolgreichen Marke PIKEUR verkauft. 

1968

WERTHER INTERNATIONAL  heißt die Bekleidungsmarke ab 1968 für Mäntel und Jacken die mehrfach die Olympia- Mannschaften sowie Fußball-Nationalmannschaften ausstattet.  Seit 1970 sind Inter-City-Coats , Reisemäntel mit besonders vielen Taschen,  wichtige Umsatzbringer in der Kollektion.

1969

Es ist eine Frage des Anspruchs. So erobert der  MADE IN GERMANY Werther-Mantel nicht nur Europa, auch außerhalb Europas findet das Produkt Anklang.

1974

75 Jahre Werther International – ein dreiviertel Jahrhundert Firmengeschichte. Dies und den fertiggestellten Neubau feiert die Belegschaft mit einem westfälischen Zeltfest.

1977

Michael Meyer zu Erpen, als erster Sohn von 4 Kindern,  gründete 1977 die Firma ESKADRON Reitausrüstung GmbH ebenfalls in Uchte  - PIKEUR (für den Reiter) und ESKADRON (für das Pferd) sind bis heute Marktführer im Reitsportmarkt.

1982

Nach dem unerwarteten Tod von Franz Heinrich Meyer zu Erpen im Juni 1982 übernimmt Margret Meyer zu Erpen die Unternehmensleitung.

1982

Sohn Michael Meyer zu Erpen bringt die erste Kollektion WELLINGTON of BILMORE  im anglo-amerikanischen Sportswear-Stil auf den Markt.

Seither werden führende Herrenausstatter und Bekleidungsgeschäfte im In- und Ausland  mit den hochwertigen Modellen beliefert. Die Wellington Clothing GmbH hat seit 1990 ihren Sitz in Bielefeld.

1996

Die Aussage der WELLINGTON of BILMORE Kollektion im anglo-amerikanischen Sportswear-Stil war so erfolgreich, dass 1996 eine Damenkollektion ins Leben gerufen wurde

2002

Wellington of Bilmore eröffnet den ersten eigenen Retailstore in Bielefeld. Von nun an wurden auch eigene Erfahrungen im Einzelhandel gesammelt.

2009

2009 wird ein City-Store in der Bielefelder-Altstadt eröffnet. Im Herbst desselben Jahres eröffnet die Filiale in Steinhagen.

2011

2011 wurden zwei weitere Filialen unter der Marke WELLINGTON of BILMORE eröffnet. Im März am Kleinen Domhof in Minden und im Oktober in Bielefeld, Detmolderstraße 230